Geförderte Projekte

Der Förderverein Volleyballförderung Esslingen e.V. unterstützt und fördert den Volleyballsport und Beachvolleyballsport in der Region Esslingen. Alle Mitglieder insbesondere aber die Jugendspieler der SV 1845 Esslingen e.V. profitieren unmittelbar von Deiner Mitgliedschaft im Förderverein:

 starkes team

... und noch vieles mehr.

 

Durch Deine Mitgliedschaft trägst Du dazu bei, dass die Volleyballer der SV 1845 Esslingen e.V. ihren Spiel- und Trainingsbetrieb  aufrecht erhalten können.

 

... jetzt Mitglied werden

2014-09-06 Volleyballspektakel in Esslingen

geschrieben von  Bernd Koch

Turbulent ging es zu am 06.September, um 19 Uhr in der Eberhard-Bauer-Halle in Esslingen. Rund 350 Zuschauer waren gekommen, um Volleyball auf Bundesliganiveau zu bestaunen:

 

Der Erstligist TV Rottenburg und der ambitionierte Zweitligist SV Fellbach maßen in einem Freundschaftsspiel ihre Kräfte. Und es wurde einiges geboten, obwohl beide Mannschaften noch in der Saisonvorbereitung steckten und teils ihre Neuzugänge integrieren mussten. Trotzdem gab es schon druckvolle Angriffsschläge von den Außenpositionen zu sehen. Dabei glänzten vor allem der im Nationalkader stehende Tom Strohbach auf Rottenburger Seite und Tim Kreuzer von den Fellbachern.

 

Auch mit Kombinationen über die Mitte beeindruckte der Erstligist die Zuschauer mit wuchtigen Angriffen, die meist von Lars Wilmsen abgeschlossen wurden. Beide Seiten zeigten gute Abwehrsituationen, lediglich den Aufschlägen merkte man an, dass die Mannschaften in der Saisonvorbereitung stecken. Dem Publikum und den Ehrengästen gefiel es jedenfalls, auch weil Fellbach über lange Zeit einen guten Trainingspartner abgab. Trotz Gegenwehr konnten die Kappelbergstädter ein 0:5 (25:17; 25:16; 25:21; 25:10; 25:17) nicht verhindern.

 

Auch von Seiten der Volleyballförderung Esslingen, deren erste große Veranstaltung reibungslos über die Bühne ging, zeigte man sich äußerst zufrieden. Sebastian Ruoff, Initiator, Hauptorganisator und gleichzeitig Hallensprecher, war mit dem Zuschauerzuspruch und dem Ablauf absolut glücklich. So sahen es auch die beteiligten Mannschaften, die die gute Organisation ausdrücklich hervorhoben. Rottenburgs Mannschaftskapitän Dirk Mehlberg: "Es hat unheimlich viel Spaß gemacht." Er freute sich über "ein perfekt organisiertes Event."